Die Isarautoren und die Magie der (neuen) Bücher

Auch wir blicken alle wieder gern in die Frühjahrsvorschauen der Verlage. Denn die Isarautoren sind in dieser Saison wieder mit einer Menge an Neuerscheinungen vertreten, die Lust aufs Lesen, auf den Sommer und tolle Geschichten am Badesee machen.

Gleich mit vier Neuerscheinungen ist Spiegel-Bestseller-Autorin Sabine Bohlmann vertreten. Ihre Serie „Frau Honig“ bekommt eine neue Folge mit „Frau Honig und die Magie der Worte“. In ihrer neuen Wirkungsstätte kommt das liebenswerte Kindermädchen in eine Stadt, wo Bücher nicht geschätzt werden, nur Charly, der Sohn einer Buchhändlerin ist anders. Damit sich hier die Dinge zum Guten wenden können, braucht es viel von Frau Honigs besonderer Magier. In einem Spin-Off gibt Frau Honig „Zauberhafte Tipps fürs Wochenende“ mit vielen kleinen Aktivitäten außer Haus und daheim.

Auch Sabines Siebenschläfer-Reihe wird erweitert um eine Ausgabe innerhalb der Serie Kleine Lesehelden: „Der kleine Siebenschläfer kommt in die Schule“. Und dann gibt es aus Sabines Feder noch ein wunderbar fantasievolles und von Simona Ceccarelli üppig bunt illustriertes Bilderbuch: „Fantasie lässt dich fliegen“, wo Kinder nach und nach die Wunder der Fantasie entdecken. Übrigens alle Neuerscheinungen von Sabine Bohlmann werden von Thienemann herausgebracht.

Ebenfalls bei Thienemann ist auch Martina Baumbach, deren supererfolgreiche Reihe „Die Tierwandler“ mit „Auf die Plätze, fertig, Luchs“ schon in den fünften Band geht. Dieses Mal dreht sich alles um Nachhaltigkeit und Umweltschutz, der Schulhof soll grün werden. Allerdings gibt es neuerdings komische Äste im Schulteich. Die Tierwandler müssen sofort ermitteln.

Isarautorin Wiebke Rhodius hat gemeinsam mit zwei weiteren Autorinnen Lena Havek und Uticha Marmon bei Planet ein Buch geschrieben. Im Wechsel erzählen die drei eine spritzige und witzige Sommerferien-Geschichte: „Durch Pfützen flitzen, bis sie spritzen“: Vier kleine Helden müssen ihre Ferien und vor allem ihren Badesee retten, bevor er zum Privatsee von einem Hotel wird.

Für ältere LeserInnen – also welche ab 14 Jahren – schreibt Christine Ziegler: Ihr dritter und abschließender Band der „Anna Konda“-Reihe „Engel der Vergeltung“ ist auch im Frühjahr neu herausgekommen. Halbengel Anna muss in einem christlichen Kloster viele Prüfungen bestehen, um ihre Liebe zu Luzifers Handlanger Leo wiederzufinden. Ob asiatische Kampfkunst da weiterhelfen kann? Die spannende Fantasy-Reihe ist bei Südpol zuhause.

Marion Hübinger ist nicht nur Buchhändlerin aus Leidenschaft, sondern auch Autorin. Jetzt erscheint ihr erstes Kinderbuch im Münchner Verlag Susanne Rieder. „Eine Tüte voll Papa“ erzählt den Allerjüngsten ab 3 Jahren von einem traurigen Anlass: Vater und Tochter gehen für ihr Leben gern zum Bäcker. Als Papa krank wird und irgendwann nicht mehr da ist, helfen der Tochter die Erinnerungen an die Zuckerkringel mit ihm.

Erwähnen müssen wir unbedingt auch Gregor Wolf, dessen „Die abenteuerliche Reise des Leopold Morsch“ bei Überreuter nun auch als Taschenbuch erschienen ist.

Sabrina J. Kirschner hat eine neue Serie für Carlsen geschrieben: „Das Buch der (un)heimlichen Wünsche“. Das Buch, um das es geht, erfüllt einen ganz dringenden Wunsch, egal wie verrückt der auch sein mag. Allerdings muss vorher den Wunsch eines Kindes erfüllt werden. Selbst wenn das Kind so etwas Wildes will wie Malee im ersten Band: eine Safari jenseits von Afrika.

Eigentlich hätte die Liste hier länger sein müssen, denn wir warten in diesem Frühjahr auch auf Band 3 von Michaela Hanauers Reihe „Rulantica“. Aber der Engpass bei den Papierlieferungen hat eine Verschiebung des Erscheinungsdatums nötig gemacht – was wir alle total schade finden, weil wir doch so gern weitergelesen hätten.

Das Problem der Papierknappheit beutelt unsere Branche gerade ziemlich stark. Nicht nur Michaela hat damit zu kämpfen, auch anderen AutorInnen macht es stark zu schaffen: Schließlich waren die vergangenen zwei Jahre für alle wegen ausgefallener Lesungen, den abgesagten Messen und der vergangenen Lockdowns im Handel auch nicht so ganz einfach. Aber wir holen unser Neuvorstellung nach, Michaela, versprochen, und dann kannst du ein ganz Happy Neuerscheinungs-Gesicht machen. (Die fantastischen Fotos der IsarautorInnen übrigens haben, Jippie und Hurra, Nina Müller und Sabine Bohlmann geknipst und gestaltet)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.