Die Isarautoren in der Zeitung

Ach schade. Die beiden Isarautorinnen Meike Haas und Annette Roeder hätten im Rahmen der Münchner Bücherschau Junior 2020 in München lesen sollen. In der Pasinger Fabrik und in der Volkssternwarte. Doch wegen Corona mussten viele Veranstaltungen abgesagt werden.

Aber man kann trotzdem was von den beiden hören: Die „Süddeutsche Zeitung“ hat beide vorab interviewt. Sie haben über ihre Neuerscheinungen, den „Weltraumzoo“ und „Hetty Fledermaus“ geredet, aber auch darüber, wie pädagogisch man heute schreiben muss. Jemand wie ein Pumuckl hätte in der heutigen Kinderbuchliteratur kaum eine Chance, sagt Meike Haas: Zu frech, zu unkorrekt. Ein Biertrinker noch dazu. „Der würde heute wahrscheinlich gar nicht mehr durchgehen als Held einer Kinderserie“.

Und was sie noch so zu erzählen haben, das kann jetzt jeder selbst weiterlesen.

Hier geht’s zum Artikel der „Süddeutschen Zeitung“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.